fbq('track', 'ViewContent');
Verbinde dich mit uns

Gesichtet

Zu Besuch bei Scientology

In Deutschland kennen wir die Sekte vor allem über das Gesicht von Tom Cruise.

Veröffentlicht

am

Quelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/1/13/Scientology_building_east_hollywood_los_angeles.jpg/1920px-Scientology_building_east_hollywood_los_angeles.jpg

In Zeiten von Terror in europäischen Metropolen wie Paris, Barcelona oder Berlin denken alle bei religiösem Extremismus sofort an den Islam. Vor fünfzehn Jahren war hingegen eher die Angst vor Scientology en vogue. Die vom Science-Fiction-Autor L. Ron Hubbard gegründete New Age Religion wendet sich explizit an vernunftsorientierte, religiös wenig verwurzelte Menschen und bietet ihnen einen als Wissenschaft verklärten, vermeintlich rationalen Weg an, um ein besserer Mensch zu werden.

 

Dabei bedient sich Scientology einer Mischung aus eigentlich wenig spektakulären und längst bekannten Methoden, die sie mit einem abenteuerlichen Weltbild und geradezu abstrusen Verheißungen verbindet. Scientology – und das sagen die meisten die einen Selbsttest gewagt haben – ist ein bisschen wie eine Droge: Würde jemand einem Außenstehenden erzählen, was er nach ein paar Jahren in der Organisation anstelle, über sich ergehen und für bare Münze nehmen würde, so würde keiner das bei sich selbst für möglich halten. Der Einstieg bei Scientology ist jedoch ein schleichender Prozess, der mit Erfolgserlebnissen, Freundlichkeit und Glückgefühlen beginnt, wohingegen der organisatorische Druck erst langsam hinzutritt.

 

Mich persönlich haben „Parallel-Welten“, die mitten unter uns existieren, die die große Masse aber nicht wahrnimmt, schon immer fasziniert. Während kaum ein vernünftiger Mensch also die zentral in den Innenstädten gelegenen und zugleich trotzdem versteckten „Or…

Werbung
Klicken um zu Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
2500
Werbung

Beliebte Beiträge

Unterstützt Arcadi!

Wenn dir unsere Arbeit gefällt, folge uns oder spende einen Beitrag!