fbq('track', 'ViewContent');
Verbinde dich mit uns

Politik

Was ist Patriotismus nicht?

Veröffentlicht

  am

Patriotismus ist die Liebe zum eigenen Land. Leider muss ich immer wieder feststellen, dass manche sehr eigenwillige Bilder über den Patriotismus haben. Um diese Bilder aus dem Weg zu räumen, fasse ich kurz zusammen, was Patriotismus eben nicht ist.

Weder Stolz noch Scharm

Oft wird der Patriotismus mit dem Nationalstolz verwechselt. Der Nationalstolz ist der Stolz über die Leistungen einer Nation. Am Nationalstolz gibt es viel zu kritisieren. So teilt man die Eigenschaft mit Millionen und hat selbst dazu nichts beigetragen. Zudem konnte man nicht wählen zu diesem oder jenen Volk zu gehören. Auf die eigene Geburt hatte man keinen Einfluss. Und zum Stolz gehört auch die Schuld. Wenn man diesen Stolz besitzt muss man auch die negativen Aspekte berücksichtigen und seine historische Verantwortung wahrnehmen.

Patriotismus ist kein Nationalismus

Der Patriotismus ist kein Bekenntnis zum Staat sondern zu einer Gruppe. Er spiegelt die Verbundenheit zur Vergangenheit und zur Zukunft wieder. Man ist das Glied einer Kette und der Organismus lebt in einen weiter. Zwar gibt es meiner Meinung nach keinen echten Altruismus, jedoch befriedigt auch die Opferbereitschaft den Eigensinn. Ebenso hat der Patriotismus nichts mit einer Verfassungstreue zu tun. Man bejaht zwar manche Werte und Traditionen, welche das Überleben der Gruppe gesichert haben. Die staatliche Struktur kann aber von diesen Werten abweichen.

Patriotismus ist keine bloße Bewunderung

Patriotismus ist keine bloße Bewunderung der Architektur oder Landschaft. Schließlich gibt es viele schöne Ort an denen man sein kann. Patriotismus hat was mit einem Heimatgefühl zu tun. Man schätzt das Land, weil man damit Gefühle und Erinnerungen verbindet.

von Jason Bilevitz

Werbung

Beliebte Beiträge

Unterstützt Arcadi!

Wenn dir unsere Arbeit gefällt, folge uns oder spende einen Beitrag!