fbq('track', 'ViewContent');
Verbinde dich mit uns

Politik

USA vs. Syrien – Was bisher passiert ist

Kommt es zum Krieg?

Veröffentlicht

  am

Seit einigen Tagen brodelt es wieder in und um Syrien. Chemiewaffen, Militärschlag, 3. Welkrieg. Was bisher passiert ist:

Nachdem die syrische Armee seit einigen Tagen beschuldigt wird, am 7. April, Giftgas in der Stadt Duma im Rebellengebiet Ost-Ghuta eingesetzt zu haben, überschlagen sich die internationalen Reaktionen. US-Präsident Trump stellte bereits massive Vergeltung gegen das „Gas Killing Animal“, Syriens Präsident Baschar al-Assad, in Aussicht.

 

Mittlerweile rudert Trump zurück: Er habe nicht gesagt, wann ein Angriff auf Syrien stattfinden könne, vielleicht fände er auch gar nicht so bald statt.

 

Brisanz erhält der angekündigte Militärschlag, da in dem vom Bürgerkrieg gepeinigtem Land auch Russische Streitkräfte, v.a. Luftwaffenkräfte und Spezialeinheiten im Einsatz sind um die syrische Armee zu unterstützen. Sollten russische Soldaten durch den westlichen Angriff zu Schaden kommen, droht einmal mehr eine Konfrontation der Großmächte USA und Russland. Am amerikanischen Militärschlag wollen bisher die Nato-Staaten Frankreich und Großbritannien teilnehmen. Deutschland will sich bisher nicht an militärischen Aktionen in Syrien beteiligen.

Derweil ist noch gar nicht klar, ob der Giftgas-Angriff überhaupt den Assad-Truppen zuzurechnen ist. Angesichts der Kürze der Zeit und der Geschwindigkeit der internationalen politischen Reaktionen ist die Lage vor Ort zurzeit sehr unübersichtlich. Über die Urheberschaft des Gas-Angriffs kann deshalb nur gemutmaßt werden. Ein interessantes Interview zum Thema Chemiewaffeneinsatz in Syrien hat mittlerweile Prof. Günter Meyer vom Zentrum für Forschung zur Arabischen Welt an der Universität Mainz gegeben. Im ARD-Mittagsmagazin spricht dieser von einem Angriff unter falscher Flagge, dahinter entweder die USA oder – wahrscheinlicher – Israel.

https://www.youtube.com/watch?v=wjzg1_2bK-E

Trotz der aktuell unübersichtlichen Lage stellt sich die Frage, wem die aktuellen Entwicklungen nützen. Der syrischen Regierung, die schon kurz vor dem Sieg im seit 2011 dauernden Bürgerkrieg steht, sicherlich nicht. Vom Eingreifen westlicher Mächte werden eher Rebellen und Islamisten profitieren. Deshalb kursieren schon die ersten Memes, welche die „Cui bono?“-Frage aufgreifen.

Wie geht es also weiter in Nahost? Wer sich grafisch auf der Karte über die aktuelle Lage im Syrienkonflikt, Frontverläufe und Pressemeldungen von verschiedenen Seiten informieren will, kann dies auch unter https://syria.liveuamap.com/ tun.

Es bleibt spannend in Syrien. Kommt der befürchtete Militärschlag? Wie wird Russland reagieren? Und wer steckt tatsächlich hinter dem Chiemiewaffeneinsatz? Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Werbung
Klicken um zu Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
2500
Werbung

Beliebte Beiträge

Unterstützt Arcadi!

Wenn dir unsere Arbeit gefällt, folge uns oder spende einen Beitrag!