fbq('track', 'ViewContent');
Verbinde dich mit uns

Bücher

Timothy und Kathy Keller: Ehe und warum sie so wichtig ist

Warum die Ehe auch für Paare eine Option bleiben sollte, lest ihr hier:

Veröffentlicht

  am

Schon wieder ein Ehebuch?! Gibt es nicht schon genug (christliche) davon auf dem Büchermarkt? Muss wirklich jeder Pastor sein eigenes Ehebuch schreiben, und können bzw. müssen wir die aus der amerikanischen Kultur stammenden Werke, so auch dieses, wirklich in unser europäisches Leben

1 zu 1 übertragen? Was können uns Europäern ein Pastor und seine Ehefrau aus Manhatten mitteilen? Nicht alles, was in Donald Trumps Machtbereich möglich ist, funktioniert auch hier in Deutschland…

 

Ich ging also etwas mit Skepsis erfüllt an das Lesen dieser 288 Seiten. Noch immer etwas kritisch fragte ich mich gleich, ob mir und meinem Ehepartner, die wir beide schon langjährige Eheerfahrungen haben, etwas Neues offenbart wird, oder ob dies Buch eher für junge Leser geeignet ist, welche die Ehe noch vor sich haben oder die erst kurz verheiratet sind.

Und schon bald wünschte ich mir, dass viele verlobte oder verliebte Paare dieses Buch vor der Eheschließung lesen, es erspart doch einige schwierige Klippen, die man in der Beziehung nicht benötigt. Und auch für Singles ist dieses Buch lesenwert, die sich nach einem Ehepartner fast verzehren, denn das Autorenehepaar beleuchtet mit reichlich eigenen Beispielen gespickt nicht nur die Sonnenseiten der Ehe, sondern auch die Schattenseiten, die ein Zusammenleben manchmal mit sich bringt und weckt das richtige Verständnis für die von Gott geschaffene Ehe. Ein paar Beispiele aus dem Buch:

 

Der Ehepartner, der beste Freund?

Soll der Ehepartner in erster Linie ein Versorger und auch der Liebhaber sein? Muss er dann auch noch der beste Freund von uns sein? Dagegen hat sicherlich niemand etwas. Doch ist diese Rangfolge richtig? Ist es nicht besser, dass wir nach den Kriterien der Freundschaft vorgehen und uns jemand suchen, der uns besser versteht als wir selbst und uns mit seiner bloßen Gegenwart zu einem fröhlicheren Menschen  macht? Und dann erst kann man die Überlegung anstellen, ob aus dieser Freundschaft mehr werden kann, ob sich mit ihm oder ihr eine Liebesbeziehung entwickeln und später erst daraus eine Ehe werden könnte? Dies ist tragfähig. Der Ehepartner muss mehr sein als der bester Freund, aber keinesfalls weniger.

 

Unterschiede zwischen Männern und Frauen

das wird in jeder Ehe mit Garantie ein Thema sein. Wie sind Sie aufgewachsen? Mit welchen Wertvorstellungen kommen Sie in die Ehe? Egal, ob Sie traditionell, wertkonservativ  oder aus liberalen Elternhäusern stammen, Sie bringen ein bestimmtes Rollenverständnis mit. Wie geht es der Ehefrau, wenn beide nach dem gemeinsamen Studium an der Universität am ersten Morgen in der neuen Stadt aufstehen, der Mann zur Arbeit geht und die Frau daheim bleibt? Welchen Segen gibt es, wenn beide ihre von Gott gesetzten Rollen annehmen? Vielleicht möchte er Ihnen etwas Gutes tun? Würden Sie ein Geschenk ablehnen von jemanden, der Sie liebt und den Sie auch lieben? Wir sind wie Puzzleteile, wir passen genau zusammen, weil wir weder gleich noch beliebig verschieden sind. Dies Buch ist auch keines, das in die moderne Genderideologie passt, es legt klar dar, dass die Frauen und Männer keine beliebig austauschbare unisex Menschen sind. Wer die angeborenen Unterschiede von Mann und Frau leugnet, wertet die Frauen doch am meisten ab. Akzeptieren wir das Anderssein unseres Partners, ein Mann ist keine Frau und eine Frau ist kein Mann, entsprechend dem Geschlecht gibt es andere Rollen und Bedürfnisse. Schätzen wir unseren Ehepartner dafür!

Sex – ist die Bibel prüde?

Mitnichten. Gottes Wort ist nichts für Prüde. Gott erluabt Sexualität nicht nur in der Ehe, er gebietet ihn sogar! Er hat alles Körperliche für sehr gut erklärt. Die Bibel fordert die Ehemänner auf, sich an den Brüsten ihrer Frau und deren Liebe zu berauschen. Im Hohen Lied ist die Frau  diejenige, die die Initiative ergreift, die sucht, die dominierende Stimme ist. (Longman) Beide Ehepartner sprühen vor Freude über die Sexualität des anderen, spüren keine Scham.

Beide Autoren empfehlen einen ausgewogenen Umgang mit sexuellen Gedanken und Wünschen. Manche sind tief beschämt ob ihrer sexuellen Wünsche und Gedanken. Doch die Bibel ist weder gesetzlos noch gesetzlich.  Eine ausgewogene Einstellung ist angebracht, und wenn wir sexuelle Dinge getan haben, die nicht richtig waren, dann dürfen wir das Evangelium der Gnade in Anspruch nehmen, nachdem wir Buße getan haben. Niemand kann verhindern, dass Vögel über den eigenen Kopf kreisen, aber es liegt an uns, ob man sie Nester auf dem eigenen Kopf bauen lässt.

 

Ein absolut lesenswerstes Buch , erfrischend offen, das Autorenpaar versteht es, liebenswert und ohne erhobenen Zeigefinger Gottes Idee dem Leser nahe zu bringen.

 

Timothy und Kathy Keller, Ehe. Gottes Idee für das größte Versprechen des Lebens, Brunnen, 2017

Did you like this?
Tip Arcadi Staff with Cryptocurrency

Donate Bitcoin to Arcadi Staff

Scan to Donate Bitcoin to Arcadi Staff
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some bitcoin:

Donate Bitcoin Cash to Arcadi Staff

Scan to Donate Bitcoin Cash to Arcadi Staff
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send bitcoin:

Donate Ethereum to Arcadi Staff

Scan to Donate Ethereum to Arcadi Staff
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some Ether:

Donate Litecoin to Arcadi Staff

Scan to Donate Litecoin to Arcadi Staff
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some Litecoin:

Donate Monero to Arcadi Staff

Scan to Donate Monero to Arcadi Staff
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some Monero:

Donate ZCash to Arcadi Staff

Scan to Donate ZCash to Arcadi Staff
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some ZCash:
Werbung

Beliebte Beiträge

Unterstützt Arcadi!

Wenn dir unsere Arbeit gefällt, folge uns oder spende einen Beitrag!