fbq('track', 'ViewContent');
Verbinde dich mit uns

Börse & Wirtschaft

Start-Up! mit Carsten Maschmeyer – Eine neue Gründerzeit oder eine Gefahr für deutsche Ersparnisse?

Firmengründer aufgepasst!

https://de.wikipedia.org/wiki/Carsten_Maschmeyer#/media/File:Carsten_Maschmeyer_1.jpg

Veröffentlicht

  am

Nach der Gründung des Kaiserreiches erlebte Deutschland eine wirtschaftliche Boom Phase, welche hauptsächlich von der Industrialisierung getrieben war.  Zu diesem Zeitpunkt hatte das Wort Gründer einen negativen Beigeschmack, da viele der neu gegründeten Aktiengesellschaften rein spekulativen Charakter hatten und bald Konkurs anmelden mussten. Heute sorgt die neu gestartete Gründer Show Start-Up! mit Carsten Maschmeyer auf Sat1 für Furore.

Leider nicht mit einer hohen Quote, denn die blieb weit hinter den Erwartungen zurück,  sondern mehr mit technischen Problemen. Der sonst so vom Erfolg verwöhnte selbst ernannte Self-Made (so der Titel seiner selbstgeschriebenen Autobiographie) Milliardär, der 2013 noch auf Platz 118, auf der Liste der 500 Reichsten Deutschen war, muss wohl oder übel als angehender TV-Star vorerst eine Niederlage einstecken. Schließlich können nicht alle so erfolgreich im Film- und Fernsehgeschäft sein, wie seine Partnerin, die Diva Veronica Ferres.

Rousseau schrieb einmal hinter jedem großen Vermögen steckt ein Verbrechen. Ob das auch bei Carsten Maschmeyer der Fall ist, kann nicht gesagt werden, zumindest sind die Geschäftspraktiken der AWD mit der Herr Maschmeyer sein Finanzimperium aufgebaut hat, Gegenstand einer kontroversen Diskussion, welche bis heute andauert. Wir leben in einer Zeit in der Geld noch niemals so lange, so billig war. Die Zinsen sind weltweit auf historischen Tiefständen. Deutschland schon immer ein Land der Sparer und Häuslebauer, fürchtet zur Recht oder Unrecht um seine Ersparnisse. Wie soll auch vorgesorgt werden für eine mögliche „Versorgungslücke“ im Alter. Eine Aktienkultur hat es bei uns nie gegeben und die Zeit des neuen Marktes und sogenannter Volksaktien, dürfte bei machen Anleger auch heute noch Erinnerungen an schmerzhafte finanzielle Verluste wachrufen. Auch hat noch kein Ökonom bewiesen, das Aktien per se die bessere Anlage in jedem Land sind oder sein müssen. Warum glauben politisch Verantwortliche, derzeit immer das was in den U.S.A. funktioniert auch automatisch in Deutschland möglich ist? Glaubt man dieser Show oder anderen wie zum Beispiel der „Höhle der Löwen“ auf Vox, so befindet sich Deutschland auf dem Weg, ein Land voller erfolgreicher Gründer zu werden. Dabei wird vergessen, dass immer nur ein geringer Prozentsatz aller Gründungen erfolgreich ist. Auf der Schattenseite sind die negativen Konsequenzen einer gescheiterten Gründungen, „leider“ in keinem Land größer. Die letzte Gründerzeit endete mit dem sogenannten Gründerkrach von 1873, einem Börsencrash.

Werbung
Klicken um zu Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
2500
Werbung

Beliebte Beiträge

Unterstützt Arcadi!

Wenn dir unsere Arbeit gefällt, folge uns oder spende einen Beitrag!