fbq('track', 'ViewContent');
Verbinde dich mit uns

Bücher

Rezension: Der vertagte Bürgerkrieg

Die BN Anstoß-Reihe besprechen wir natürlich gerne bei Arcadi.

Veröffentlicht

am

Der neunte Teil der BN-Anstoß Reihe befasst sich mit dem Thema Bürgerkrieg in Deutschland. Für alle die sich fragen, warum es noch nicht zu großen Ausschreitungen gekommen ist, sei dieses Buch eine Empfehlung wert. Menzel und Aronnax widmen sich dem Thema und versuchen dabei wissenschaftlich fundiert zu erklären, wie sich gesellschaftlich, politisch und auch kulturelle das Thema Gewalt entwickelt hat und welche Rolle sie in unserem Leben noch spielt. Zudem finden sich interessante Untersuchungen zu extremistischer Gewalt und möglichen Umbruchsszenarien. Darunter auch die islamistische Gewalt. Es ist erschreckend zu sehen, wie wehrlos man als Gesellschaft geworden ist und wie schlecht die einstige wehrhafte Demokratie noch funktioniert. Trotz der Probleme bleibt es unwahrscheinlich, dass sich daran etwas in den nächsten Jahren ändern wird. Bitterböse Aussichten!

Werbung
2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Rezension: Der vertagte Bürgerkrieg"

Benachrichtige mich zu:
avatar
2500
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Robert Wagner
Gast

An dieser Stelle, weil es thematisch gut passt, muss ich den Verantwortlichen vom Arcadimagazin ein dickes Lob aussprechen. Es spricht für euch, dass ihr meine zugegeben scharfe Kritik überhaupt veröffentlicht. Den Verantwortlichen der Blauen Narzisse bin ich mittlerweile zu unbequem geworden. Das meiste, was ich dort in die Kommentarspalten schreibe, wird gar nicht erst veröffentlicht, womit sie unter Beweis stellen, dass ihr Gestus des aufrichtigen Kämpfers für Meinungs- und Redefreiheit nichts weiter als verlogene Phrasendrescherei ist. Es ist schön zu sehen, dass zumindest ihr das Prinzip der Redefreiheit und des Meinungspluralismus begriffen habt und es entsprechend ernst nehmt.

Robert Wagner
Gast
Es ist erschreckend zu sehen … wie schlecht die einstige wehrhafte Demokratie noch funktioniert.“ Die Macher der Blauen Narzisse beklagen die vermeintliche Schwäche der wehrhaften Demokratie? Soll das ein geschmackloser Witz sein? Auf der Blauen Narzisse publizieren Rassenfanatiker wie dieser bekloppte Wiener Georg Imanuel Nagel, der wie im wahnhaften Rausch über den genetisch reinen europäischen, will heißen arischen Übermenschen schreibt, der ein „neues goldenes Zeitalter“ der Menschheit errichten will, und der mal eben einen Angriffskrieg gegen die Türkei fordert. Solche Leute sind alles, nur keine Verteidiger unserer Demokratie, im Gegenteil. Die politischen Implikationen einer solchen rassistischen und kriegstreiberischen Agenda bzw.… Read more »
Werbung

Beliebte Beiträge

Unterstützt Arcadi!

Wenn dir unsere Arbeit gefällt, folge uns oder spende einen Beitrag!