fbq('track', 'ViewContent');
Verbinde dich mit uns

Meinung

Krebs ist Scheiße!

Veröffentlicht

  am

Oder, wie eine Welle der Empörung eine positive Wendung bekam.

 

Keiner mag Krebs

Das eigentlich nur in der Szene bekannte Imageboard www.pr0gramm.com geriet in den letzten Tagen ins mediale Kreuzfeuer.
Der amerikanische IT Journalist und Investigativreporter Brian Krebs ist bekannt für seine Enthüllungen von betrügerischen, im Internet operierenden Unternehmen und gefährlicher Software.

Am 27. März 2018 nahm nun eine Protestaktion gegen Krebs eine kuriose Wendung.
Der Amerikaner enthüllte unter anderem die Namen der Betreiber des pr0gramms und sorgte dadurch unter den Usern des Boards für Wut.
Hintergrund der Veröffentlichung waren seine weit in das Jahr 2017 zurückreichenden Untersuchungen bezüglich des in IT-Kreisen kritisierte Crypto Mining Konzepts namens Coinhive.

Namen und Wohnort veröffentlicht

Krebs sorgte für die Veröffentlichung von Namen und Adressen der mit Coinhive in Verbindung gebrachten Administratoren des Deutschen Imageboards, nachdem er auf fragwürdige Art und Weise Nachforschungen betrieben hatte.
Die Community, welche sich selbst als „Kellergemeinde“ bezeichnet, beantwortete diesen Bruch der auf pr0gramm hoch geachteten Privatsphäre anfangs mit Memes, in welchen sie sich über den Journalisten lustig machten.
Später jedoch sorgte ein Mitglied des Boards für eine massive Spendenwelle, die zum Selbstläufer wurde.

Spendenwelle statt Hassposts

Nachdem der User „xari“ als sogenannter Urspender vermutlich scherzhaft der Deutschen Krebshilfe 10€ überwies, um dem „Krebs“ den Kampf anzusagen, geriet das pr0gramm in Aufruhr und lies weitere Spender mitziehen.

Der User Xari spendete als erster

Derzeit sind noch keine genaueren Zahlen bekannt, da die Spendenaktion noch läuft.
Zwar nicht mehr in dem Ausmaße der ersten 24 Stunden, jedoch wird fleißig weiter gespendet.

Eine öffentliche Stellungnahme der Deutschen Krebshilfe spricht von ca. 160.000€, weitere Organisationen wurden ebenfalls mit Spenden überhäuft.

User DaKing22 fasst zusammen

Administration ist von der Aktion gerührt

Selbst die sonst als neutrale und zurückhaltende Administration des Imageboards äußerte sich zu der ungeplanten „Hassaktion“ gegen Krebs. Diese seien zu den Tränen gerührt. Ein besonderes Abzeichen für jeden Spender würde es bald ebenfalls geben.

Unterm Strich beweist die Aktion die Gutherzigkeit der Kellergemeinde, die sonst durch ihre fragwürdigen Bildinhalte meist auf öffentliche Kritik und Abneigung stößt, wie Arcadi bereits 2017 berichtete.

Linke hassen das pr0 trotzdem

Obwohl durch die gemeinnützige Aktion des pr0gramms, welches eigentlich selbst mit Finanzierungsproblemen kämpfen muss, Unsummen zusammentragen konnte, sind Linke Twitterhelden weiterhin auf Krawall gebürstet.

Sören und Co. mögen das pr0 trotzdem nicht

 

Fazit: Die Kraft kommt aus dem Keller!

Obwohl die Inhalte von pr0gramm.com sicherlich nicht für jedermensch_innin sind, hat sich die Community wiedereinmal öffentlich als gute Menschen bewiesen. Die oft polemisch als „Frauenfeindliche Nazicommunity“ betitelte Kellergemeinde setzte erfolgreich ihren Hass in etwas pr0duktives um. Davon könnten sich manche Ultratoleranten aus dem schwarzen Block eine Scheibe abschneiden.
Wie die Aktion weiterhin medial aufgefasst wird, können wir nur erahnen. Fakt ist: das pr0 wird von jetzt ab öffentlich bekannter und hat demnach zur Sicherheit seine Tore zur Außenwelt geschlossen.

Ob die Welt nun endlich von „Krebs“ befreit wird? Wir bleiben dran.

Werbung
1 Kommentar

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2500
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Martyn Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Martyn
Gast
Martyn

Also ja wir sind schon eine sehr geile wenn auch extrem abgefuckte community aufm pr0. Was aber noch viel besser als die Spendenaktion ist, ist das MutantMurat wieder dabei sein darf. Danke @Gamb!

Werbung

Beliebte Beiträge

Unterstützt Arcadi!

Wenn dir unsere Arbeit gefällt, folge uns oder spende einen Beitrag!